Einfach aber wirksam – Performance Tuning für Microsoft SQL Server 2008 durch passende NTFS Formatierung

Durch eine einfache Maßnahme kann die Performance eines SQL Server 2008 (R2) erheblich gesteigert werden. Da der SQL Server seine Daten in Blöcken von 64kB ablegt lohnt es sich die Partition mit den Datenbankdateien bei der NTFS Formatierung auf eine Blockgröße von 64k einzustellen … so ist bei einem Zugriff des SQL Servers pro Datenblock nur ein Zugriff auf das Dateisystem notwendig und nicht wie bei der Standardeinstellung von 4kB 16 Zugriffe auf Datenblöcke die wohlmöglich noch wild auf der Festplatte verstreut sind.

Nach angeben von Microsoft ist eine Performance-Steigerung von bis zu 30 % möglich, also eine Maßnahme die sich lohnt.

3 Kommentare

  1. Thanks for taking the time to discuss this, I feel strongly about it and love learning more on this topic. If possible, as you gain expertise, would you mind updating your blog with more information? It is extremely helpful for me.

Kommentare sind geschlossen.